6 Tage Taste of Namibia Camping

Erleben Sie die Tierwelt und Landschaften für die Namibia berühmt ist

Tour im Überblick

Die 6 Tage Kostprobe von Namibia Tour ist eine Kombination von unserer 3 Tage Etoscha Safari und der 3 Tage Sossusvlei Tour. Sie ist darauf zugeschnitten, Ihnen die Highlights zu zeigen, die unser Land so einzigartig machen, die atemberaubenden Landschaften von Sossusvlei und Sesriem sowie die unvergessliche Tierwelt im Etoscha Nationalpark, dessen Vorkommen von Großwild in Namibia unübertroffen ist.

Tour Information

Abreise Diese Tour startet jeden Samstag von Windhuk.
RückreiseDonnerstag am späten Nachmittag/frühen Abend zurück in Windhuk
PassagiereKeine Mindestzahl
Art Camping Safari mit begrenzter Beteiligung.
Fahrzeug2-4 Gäste: Toyota Quantum/Landcruiser mit speziellem Anhänger

5-14 Gäste: Toyota Dyna Truck (ein für Safarizwecke modifiziertes Fahrzeug)
OrteDeadvlei, Düne 45, Etosha Nationalpark, Sossusvlei, Sesriem Canyon
KombinationenBesuchen Sie zwei weitere afrikanische Naturwunder, das Okavango Delta und die mächtigen Viktoriafälle, indem Sie diese Tour mit unserer 9 Tage Delta and Falls Safari kombinieren. 

Tagesübersicht - camping

TagReisezielUnterkunftVerpflegung
1Etosha NationalparkOkaukeujo CampsiteM, A
2Etosha NationalparkNamutoni CampsiteF, M, A
3WindhukTamboti Guesthouse oder vergleichbare UnterkunftF, M
4SesriemSesriem CampsiteF, M, A
5SesriemSesriem CampsiteF, M, A
6WindhukF, M
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen, S = Selbstverpflegung, Z = nur Zimmer

Tägliche Tourbeschreibung

Tag 1

Windhuk – Okaukuejo Camp, Etoscha Nationalpark (450 km)

Zwischen 8:00 & 8:30 werden Sie von Ihrer Unterkunft in Windhuk abgeholt.

Auf dem Weg nach Norden kommen Sie durch eines der besten kommerziellen Farmgebiete des Landes, Mit Zwischenstopps in kleinen Städten erreichen Sie das Andersson Tor im Laufe des Nachmittags. Wildbeobachtungen innerhalb des Etoscha Parks schließen sich an, bis sie Okaukuejo, Etoschas Hauptcamp erreichen. Dort buchen Sie sich ein und schlagen Ihre Zelte auf. Ursprünglich war Okaukuejo der Standort einer deutschen Festung, die 1901 errichtet wurde. Heute befindet sich hier das 1974 gegründete Ökologische Institut von Etoscha. Der 1963 wiederaufgebaute Aussichtsturm erinnert an die Kolonialgeschichte.

Nach dem Abendessen können Sie am beleuchteten Wasserloch mehr von Etoschas Großwild zu sehen bekommen. Diese Wasserstelle liegt direkt neben dem Restcamp und ist in ein oder zwei Minuten zu Fuß leicht erreichbar.

Sie wird als eine der „besten Wilbeobachtungsmöglichkeiten im südlichen Afrika“ beschrieben und ist ideal geeignet, um Zeuge typischen Tierverhaltens zu werden. Spitzmaulnashörner, Afrikas größte Elefanten, Löwen und zahlreiche Antilopenarten sind während der kühlen Trockenzeit regelmäßige Besucher.

 

Tag 2

Okaukuejo – Östliches Etoscha, Namutoni Region

Ein ganzer Tag ausgefüllt mit Wildbeobachtungen steht bevor. Ein früher Aufbruch erlaubt es, die kühle Morgenluft zu nutzen. Auf dem Weg zum Halali Camp im Zentrum des Parks machen Sie an mehreren Wasserstellen Halt.

Während Fahrt bieten sich wunderbare Aussichten auf die riesige Etoschapfanne, eine flache Senke, die die meiste Zeit des Jahres trocken liegt, aber an ihren Rändern von ganzjährig fließenden Quellen feucht gehalten wird. Die Pfanne nimmt ungefähr 25 Prozent der Gesamtfläche des Parks ein. Gelegenheiten zur Wildbeobachtung sind das ganze Jahr über ausgezeichnet, und die Möglichkeit besteht, dass Sie Tierarten sehen werden, die im Gebiet um Okaukuejo gewöhnlich nicht vorkommen.

Im Halali Camp legen Sie eine Mittagspause ein und können sich entspannen. Es wird auch noch Zeit vorhanden sein, um die dortige Wasserstelle zu besuchen und sich im Swimmingpool oder in der Bar abzukühlen, bevor es zum östlichen Teil des Parks und dem Camp neben dem Fort Namutoni weitergeht.

 

Tag 3

Östliches Etosha – Windhuk (500km)

Richten Sie sich auf die lange, aber landschaftlich reizvolle Rückreise nach Windhuk ein. Im überwiegend ländlichen Gebiet kommen Sie durch nur sehr wenige kleine Städte. In Okahandja, kurz vor Windhuk, machen Sie einen Stopp, um Namibias größten Markt für Holzschnitzereien zu besuchen. Die Verkaufsstände sind in einer örtlichen Kooperative zusammengefasst und haben eine breite Palette von wirklich namibischen Souvenirs im Angebot.

Am späten Nachmittag/frühen Abend werden Sie in Windhuk zurück sein und zu Ihrer Unterkunft gebracht werden. Diese Übernachtung ist im Preis der Safari inbegriffen, aber für das Abendessen müssen Sie selbst aufkommen.

 

Tag 4

Windhuk – Sesriem Gebiet (350 km) (Camping) (MA)

Zwischen 8:00 & 8:30 werden Sie von Ihrer Unterkunft in Windhuk abgeholt.

Sie verlassen Windhuk über die Erosberge und fahren entlang landschaftlich reizvoller Straßen in südwestlicher Richtung zur Wüste. Auf der Route kommen Sie auch über einen Teil der Naukluftberge, die für die geologische Geschichte von diesem Teil des Landes von besonderem Interesse sind. Über den wunderschönen Remhoogtepass geht es vom Zentralplateau hinunter in die offenen Ebenen und zu der winzigen Siedlung von Solitaire.

Sie kommen durch offene Grassavannen und Farmland bevor das Terrain in die durch riesige, rote Sanddünen bestimmte Landschaft der Namibwüste übergeht. Sie werden voraussichtlich am späten Nachmittag am Camp ankommen, von wo aus Sie sich das leuchtende Farbenspiel am Himmel über den Bergen im Osten anschauen können.

 

Tag 5

Sesriem Gebiet – Sossusvlei – Sesriem Gebiet (Camping) (FMA)

Ein Aufbruch vor der Morgendämmerung ist an diesem Morgen wichtig, um das weiche Licht des Sonnenaufgangs über der Wüste einzufangen. Sie durchqueren Sesriem, das Tor zu den Dünen, und gelangen bald in das Herz der Dünenlandschaft. Sossusvlei erreichen Sie, nachdem Sie die letzten 5 km zu Fuß bewältigt haben. In der noch kühlen Witterung des Morgens gibt es reichliche Möglichkeiten für Landschaftsfotografie. Das weiche Licht der Morgendämmerung fällt zunächst, vom Dünenkamm abwärts, auf den Osthang. Dann explodiert es in ein leuchtendes Orange, das atemberaubende Panoramen der Wüste mit scharfen Kontrasten erzeugt.

Uralte Salzpfannen, im Wuchs verkümmerte Kameldornbäume und die Chance, eine Oryxantilope oder einen Strauß zu sehen, machen es unabdingbar, die Kamera nicht zu vergessen!

Sie verbringen den Morgen in Sossusvlei und der näheren Umgebung, was einen Besuch der Düne 45 einschließt. Im späteren Verlauf des Morgens kehren Sie zur Mittagspause nach Sesriem zurück, um die Nachmittagshitze zu vermeiden. Am späten Nachmittag steht eine kurze Exkursion zum Sesriem Canyon auf dem Programm.

 

Tag 6

Sesriem Gebiet – Windhuk (450 km) (FM)

Nach dem Frühstück treten Sie Ihre Rückreise nach Windhuk an, wobei Sie diesmal einer anderen Route folgen. Über den Pass des massiven Gamsbergs geht es zurück in die Zivilisation. Am späten Nachmittag/frühen Abend werden Sie in Windhuk ankommen und zu Ihrer Unterkunft gebracht werden. Unterkunft für diese Nacht ist im Preis der Safari nicht inbegriffen.

Tourtermine

Diese Tour startet jeden Samstag von Windhuk.

Preis

Preis pro Person ab $12210

Kein Aufschlag für Einzelpersonen


Sasison 2019

$12820 pro Person

Kein Aufschlag für Einzelpersonen

1. April 2019 – 31. März 2020

Upgrades

Ein Upgrade ist für diese Tour nicht verfügbar.